Kunststoff-Tragrollen

Kunststoffrollen haben sehr ähnliche Anwendungsgebiete wie Leichte Tragrollen. Kunststoffrollen werden meist in Anlagen verwendet, wo die zu fördernden Gewichte nur leicht bis mittelschwer sind. Ihr großer Vorteil liegt unter anderem auch darin, dass Kunststoffrollen, wenn Sie mit Edelstahlachse und NIRO-Lager ausgeführt werden, nicht magnetisch sind. Außerdem weisen sie eine deutliche Gewichtseinsparung auf und können Lärmemissionen mindern.

Bei Kunststoffrollen unterscheiden wir 2 Ausführungen : eine Variante mit PU- oder PVC-Rohr, die allgemein als Kunststoff-Tragrollen bezeichnet werden und eine andere Variante, bekannt unter dem Begriff HDPE-Rolle (HDPE=High Density PolyEthylen).

Wünschen Sie jedoch die Ausführung mit verzinktem Stahlrohr, so entnehmen Sie bitte die entsprechenden Informationen unserem Punkt Leichte Tragrollen.

Egal welche Ausführungen oder Abmessungen Sie benötigen, gerne stehen wir Ihnen hier mit unserer langjährigen Erfahrung hilfreich zur Seite. Und sollte Ihre Anforderung doch etwas zu umfangreich für Kunststoffrollen sein, so finden wir gerne bei den Tragrollen Typ 15207 (Normrollen) oder bei den Sonderrollen  eine Lösung.

Für den Einsatz als Rücklaufrolle stehen Ihnen die verschiedenen Pufferringe, Polsterringe und Stützringe zur Verfügung. Auch hier verweisen wir gerne an den Punkt Tragrollen mit Gummiringen oder Puffer- / Polster- und Stützringe im Bereich Tragrollen-Zubehör.

Weitere Bezeichnungen für Kunsstoff-Tragrollen:

Plastikrollen, PE-Rollen, PVC-Rollen, HDPE-Rollen, Magnetrollen