Umlenktrommeln

Neben den Tragrollen und Stationen sind die Umlenktrommeln ein weiteres wichtiges Bestandteil einer Förderbandanlage. Aus diesem Grund ist eine gute und fachgerechte Auslegung und qualifizierte Produktion sehr wichtig, um die Lebensdauer der Umlenktrommeln zu optimieren und den Ausfall eines dieser Elemente zu vermeiden. Wir rüsten Neuanlagen aus und liefern Ersatzbedarf.

Die Auslegung einer Umlenktrommel richtet sich stets nach den Einsatzbedingungen wie Fördermenge, Fördergeschwindigkeit, Gurtbreite etc. Unsere Empfehlung ist die Spannsatzverbindung, welche für die meisten Anwendungsgebiete geeignet ist. Gerne bieten wir Ihnen aber auch sehr individuell nach Ihren Vorgaben an. Senden Sie uns einfach Ihre Anfragen und/oder Zeichnungen.

Für eine Anfrage können Sie auch vollkommen unkompliziert unseren entsprechenden Fragebogen „Umlenktrommeln“ nutzen. Tragen Sie alle Daten ein, die Sie haben. Sollten wir weitere Informationen benötigen, so treten wir umgehend mit Ihnen in Kontakt. Gemeinsam finden wir immer eine Lösung!

Hier ein Überblick über unsere Standardabmessungen, die wir in innengelagerte und außengelagerte Umlenktrommeln unterscheiden:

innengelagerte Umlenktrommeln (dreht sich wie eine Tragrolle)

Weitere Bezeichnungen für Antriebstrommeln:

Ablenktrommeln, Drucktrommeln, Edelstahltrommeln, Einschnürtrommeln, Einspanntrommeln, Förderbandtrommeln, Knicktrommeln, Spanntrommeln, Stahltrommeln, Umkehrtrommeln, Umlenktrommeln, Umlenkwalzen